Reiseversicherungen

Die Urlaubszeit wird immer wieder als die schönste Zeit des Jahres beschrieben. Lange werden zuvor Reisekataloge gewälzt und die Reise akribisch geplant.

Bei aller Vorfreude bleiben aber immer wichtige Fragen ungeklärt. Hierzu gehören auch Versicherungen für die Reise, die Schutz vor unkalkulierbaren Risiken, die vor allem bei teureren Reisen schnell auch finanziell sehr schmerzhaft werden können.

Andererseits werden immer wieder umfangreiche Versicherungspakete im Reisebüro gekauft.

Aber welche Versicherung ist wirklich wichtig?

Reiserücktritts-Versicherung:

Die Reiserücktrittsversicherung erstattet Ihnen die Stornogebühren, die Ihnen von den Reiseveranstaltern, Hotels, Mietwagenunternehmen u.v.m. bei Nichtantritt Ihrer Reise berechnet werden. Das können im Extremfall auch 100 % der Reisekosten sein.

Versicherungsschutz besteht u.a., wenn folgende Fälle eintreten:

  • Schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Tod
  • Schwangerschaft
  • Bruch von Prothesen, Impfunverträglichkeit
  • betriebsbedingte Kündigung und Wiedereinstellung nach Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit
  • Arbeitsplatzwechsel, sofern die Probezeit in die versicherte Reisezeit fällt
  • erheblicher Schaden am Eigentum der versicherten Person infolge von Feuer, Elementarereignissen oder strafbaren Handlungen Dritter

Details und die abschließende Darstellung aller versicherten Risiken regeln die Bedingungen der einzelnen Anbieter.

Die Prämie bemisst sich oft nach dem Reisepreis, dem gewählten Selbstbehalt, der Art sowie dem Ziel der Reise.

Hier geht’s zum Onlineabschluss

Auslands-Krankenversicherung:

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt nur Kosten für Behandlungen, in Staaten, die ein Sozialversicherungsabkommen mit der Bundesrepublik geschlossen haben. Dazu gehören die meisten europäischen Staaten.

→ Außerhalb dieser Staaten besteht keinerlei Versicherungsschutz durch die Gesetzliche Krankenversicherung.

Liegt Ihr Urlaubsziel also außerhalb dieser Staaten, ist eine private Auslandsreise-Krankenversicherung ein Muss.
Nur so vermeiden Sie, dass Sie aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls die gesamten Behandlungskosten vollständig aus eigener Tasche zu zahlen haben.

Folgende Risiken bestehen, wenn keine Versicherung abgeschlossen wurde:

Kostenrisiko Krankenrücktransport

Sollten Sie in Ihrem Urlaubsort so schwer erkranken oder verletzt werden, dass vor Ort eine angemessene Behandlung nicht möglich ist, muss ggfs. ein Krankenrücktransport veranlasst werden.

→ Für einen medizinisch notwendigen Rücktransport übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nie, weder innerhalb noch außerhalb Europas, die Kosten.

Dies bedeutet: Es könnten Existenz bedrohende Kosten auf Sie zukommen. Rücktransporte z.B. mit einem Spezialflugzeug können mehrere zehntausende von Euro kosten, die Sie ohne Auslandskrankenversicherung selbst zu tragen hätten.

Behandlungen im Ausland können teurer sein

Ein etwas geringeres, aber dennoch nicht zu unterschätzendes Kostenrisiko ergibt sich aus der Tatsache, dass die in Deutschland für Behandlungen anfallenden und zuerstattenden Kosten von denen in Ihrem Urlaubsland abweichen können. Sind diese dann höher können ebenfalls Kosten entstehen, die aus eigener Tasche zu zahlen sind.

Unser Tipp: Vermeiden Sie derartige Risiken durch Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung. Diese ist sehr preiswert und schützt Sie vor finanziellen Risiken

.

Mit einer Jahrespolice erlangen Sie Schutz für beliebig viele Reisen im Jahr (bis zu 56 Tagen je Einzelreise - je nach Versicherer).

Hier geht’s zum Onlineabschluss

Sie können eine Versicherung auch für eine Einzelreise abschließen

Hier geht’s zum Onlineabschluss

Reiseunfall-Versicherung

Eine Reiseunfallversicherung leistet ausschließlich für Unfälle während einer versicherten Reise. Ein solch eingeschränkter Versicherungsschutz wird von uns nicht als sinnvoll angesehen. Umfassenden Versicherungsschutz bieten nur private Unfall-Versicherungen mit einer so genannten 24 – Stundendeckung, die weltweit gilt.

Nutzen Sie einfach unser Spezialkonzept für Psychologen, über das Sie umfassend abgesichert sind – nicht nur im Urlaub.

Hier können Sie einen Vorschlag anfordern
oder eine unserer Paketlösungen wählen.

Grundsätzlich gilt: Wer eine private Unfallversicherung hat, ist umfassend abgesichert und braucht eine Reise-Unfallversicherung keinesfalls extra abzuschließen.

Mehr Informationen zur Unfallversicherung finden Sie hier.

Reisehaftpflicht-Versicherung

Auch eine Reisehaftpflicht-Versicherung wird als separater Vertrag von uns nicht empfohlen.

Jeder, ob Single oder Familie, sollte über eine Privathaftpflicht-Versicherung verfügen, die auch Versicherungsschutz im Ausland bietet.

Fordern Sie Ihren persönlichen Vorschlag hier an.

Reisegepäck-Versicherung

Versicherungsschutz besteht u.a. für das Abhandenkommen, die Zerstörung oder Beschädigung des Reisegepäcks durch Diebstahl, Einbruch, Raub, räuberische Erpressung, Mut- oder Böswilligkeit Dritter, Sturm, Brand, Blitz, Explosion, höhere Gewalt.

Achtung: Bei allen Reisegepäckversicherungen gelten für Wertsachen bestimmte Höchstgrenzen oder sogar Ausschlüsse.

Hinweis: Prüfen Sie vor einem Abschluss Ihre Hausrate-Versicherung, ob dort ggfs. Reisegepäck bereits versichert ist. Wichtig ist auch, dass die versicherte Summe den Wert des mitgeführten Reisegepäcks abbildet.

Weitere Reiseversicherungen:

Eine Reihe weiterer Angebote für die Reise werden am Markt angeboten.
Hierzu gehören z.B.

  • Reiseabbruch-Versicherung (oft in Kombination mit einer Reiserücktritts-Versicherung)
  • Reise-Rechtsschutz-Versicherung

Wenn Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Seite drucken Seite drucken