Fachexkursion für PsychologInnen und TanztherapeutInnen nach ARGENTINIEN

TangoMit der Reise nach Argentinien bieten wir PsychologInnen sowie TanztherapeutInnen und ihren Angehörigen eine Reise an, deren touristische Höhepunkte durch ein interessantes Fachprogramm ergänzt werden. Für mitreisende Psychothera-peutInnen wird auch eine Akkreditierung des Fachprogramms bei einer Psychotherapeutenkammer beantragt, so dass wertvolle Fortbildungspunkte beantragt werden können.

Die Reise steht unter Motto

Buenos Aires – Auf den Spuren Sigmund Freuds und
der Leidenschaft des Tango Argentino

Warum Buenos Aires?

Buenos AiresBuenos Aires ist für PsychologInnen, Tanz- und PsychotherapeutInnen eines der interessantesten Reiseziele der Welt. Die Stadt hat neben New York die höchste Psychotherapeutendichte weltweit. Hier ist die Anzahl der gemachten und oft selbst finanzierten Psychoanalysesitzungen ein Statussymbol. Spuren von Sigmund Freud sind überall in der Stadt zu entdecken.

Der zweite Grund, warum das Ziel so interessant ist, liegt in der Bedeutung des Tanzes in diesem lateinamerikanischen Land. Dabei gerät zunächst der Tango Argentino in den Fokus. Aber auch andere tanztherapeutische Konzepte, wie „movimiento autentico“ und Biodanza spielen eine Rolle.

Folgender Reisetermin steht zur Verfügung
18.10.2014 – 25.10.2014 (29.10.2014)*
mit Lufthansa-Linienmaschinen ab/bis Frankfurt/Main

* (Termin der Ankunft in Deutschland bei Buchung des Anschlussprogramms Iguazu und Brasilien)
Weitere Informationen enthalten der Reise-Flyer sowie die detaillierte Ausschreibung mit dem Anmeldeformular.

Reisen und Fortbildung miteinander kombinieren

Neben landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten wird Ihnen auf dieser Reise ein besonders interessantes, berufsbezogenes Fachprogramm geboten.

Auch für diese Reise haben wir die Akkreditierung des Fachprogramms beantragt, so dass Sie bei der für Sie zuständigen Kammer Fortbildungspunkte beantragen können. Nach derzeitigem Stand wird das Programm mit mindestens 15 Fortbildungspunkten zertifiziert werden.

Die wissenschaftliche Leitung übernimmt die Diplom-Psychologin Frauke Nees. Sie lebt seit 8 Jahren sowohl in Buenos Aires als auch in Deutschland. Sie kennt die Kultur, die Sprache und die Menschen aus längeren Aufenthalten in Buenos Aires. Sie arbeitet als Trainerin und Dozentin und verbindet in ihren Workshops und Seminaren Psychologie und Kunst (Tanz und Theater).

Tango WorkshopFrauke Nees ist auch Tangolehrerin und wird den Tangoworkshop gemeinsam mit ihrem argentinischen Partner Eloy Prim durchführen. (Foto: Willy Yacob)
Mehr über Frauke Nees erfahren Sie Auf ihrer Webseite: http://www.frauke-nees.de/
Lesen Sie auch die Artikel aus
Report Psychologie (10/12)
“Buenos Aires – auf den Spuren Freuds und der Leidenschaft des »Tango Argentino«”
und
Report Psychologie (02/13)
“Im Tangoschritt zur Geschlechter- und Führungsrolle”

Das Fachprogramm im Detail:

 

  1. Interkulturelle Kommunikation - Das Fremde in Argentinien und die Chance, die eigenen Gewohnheiten in neuem Licht zu sehen
  2. Argentinien - ein Einwandererland: Folgen der Immigration
  3. Alltag in Buenos Aires: Trauma und Kreativität, Europa und Südamerika, Melancholie und Sehnsucht
  4. Destruktivität in der Diktatur: Folgen und Vergangenheitsbewältigung, Resilienz
  5. Fachgespräch und Austausch mit eine Psychotherapeuten in privater Praxis:
    Buenos Aires, die Stadt mit der höchsten Psychotherapeutendichte – Ursachen eines Phänomens.
    Geschichte der Psychotherapie in Argentinien, Freud und Psychotherapie im Alltagsleben der Portenos (Einwohner von Buenos Aires)
  6. Besuch und fachlicher Austausch zu den tanztherapeutischen Ansätzen “movimiento autentico” und Biodanza
  7. Klinikrundgang und Fachgespräche
    Austausch mit Psychotherapeuten in einer öffentlichen Klinik von Buenos Aires
    „Healing hug“ - Tango als Element der Therapie bei Parkinson- Patienten.
    Die Klinik präsentiert das Projekt im Rahmen des World Parkinson Congress in Montreal und des World Congress of Neurology in Wien.
    Video: youtube (healing hug)
  8. Gespräch mit einer Vertreterin der „Madres de Plaza de Mayo“. (Organisation argentinischer Mütter, die sich bereits während der Militärdiktatur zusammenschlossen, um ihre „verschwundenen“ Kinder zu suchen) oder Gespräch mit einem Vertreter der „Abuelas de Plaza de Mayo“ (Organisation, deren Ziel es ist, während der Militärdiktatur zwangsadoptierte Kinder aufzufinden und zu ihren Ursprungsfamilien zurückzubringen.
  9. Workshop
    • Tango als Metapher für Kommunikations- und Beziehungsaspekte.
    • Reflexion über die Aufgabe, eine andere Person zu führen.
    • Improvisation und Kreativität.
    • „Der Mann führt, die Frau folgt“ - Rollenverständnis von Mann und Frau.

Idee und Konzept:
Dipl.-Psych. Frauke Nees, Dr. Michael Marek (Wirtschaftsdienst GmbH des BDP)

Weitere Informationen zum Tango-Workshop haben wir hier für Sie zusammengestellt >>>

 

Was erwartet Sie – ein kurzer Blick auf das Reiseprogramm:

La Boca und San Telmo

Buenos BocaSie starten mit dem Besuch des Hafenviertels La Boca. Auf dem Weg nach La Boca fahren sie über die Avenida 9 de Julio, vorbei an der berühmten Oper, dem Teatro Colón und dem Obelisken. Danach führt Sie die Tour nach San Telmo, einem Stadtteil der geprägt wird durch Altbauten aus dem 19. Jahrhundert.

Stadtrundgang und Plaza de Mayo

Entdecken Sie während eines Rundgangs durch die Innenstadt von Buenos Aires mit Frau Nees die Spuren von Sigmund Freud. Im Kongressbezirk können Sie den Regierungspalast, der Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurde, bestaunen: die Casa Rosada – das rosafarbene „Weiße Haus“ Argentiniens, das historische Cabildo und die Kathedrale. Ein Abstecher führt zum Hafenviertel Puerto Madero. Am Nachmittag treffen Sie VertreterInnen der Organisationen “Madres de Plaza de Mayo” oder der “Abuelas de Plaza de Mayo”.
Rosa palast

Workshop: Tango Argentino, getanzte Sehnsucht – gelebte Improvisation:

In einem fünfeinhalb stündigen Workshop mit Frauke Nees, die auch Tangolehrerin ist, erfahren Sie, warum der Tango Argentino so fasziniert. Erleben Sie selbst die interessanten Kommunikations- und Beziehungsaspekte dieses Tanzes. Am Abend können Sie beim Besuch einer typischen Milonga (Tangotanzveranstaltung) selbst die positive, inspirierende und sinnliche Wirkung des Tangos erleben.
Tango Workshop

Ausflug Estancia

SantosSie haben die Möglichkeit, die Estancia Santa Susana zu besichtigen und einiges über das Leben der Gauchos – wie man die Cowboys Argentiniens nennt – zu erfahren.

Da komplette Reiseprogramm entnehmen Sie bitte dem Argentinien-2014

Attraktives Anschlussprogramm buchen und noch mehr erleben

Kommen Sie mit zu einem der größten Naturschauspiele der Erde zu den Wasserfällen von Iguazú und in eine der schönsten Städte der Welt nach Rio de Janeiro.

Iguazú – beeindruckende Naturschauspiele hautnah erleben

Der Nationalpark beiderseits der Wasserfälle von Iguazú wurde 1984 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Sie erleben alle Höhepunkte des Naturschauspiels. Bei Ihrem Spaziergang zur Garganta del Diablo, dem Teufelsschlund, dürfte es nochmals stehende Ovationen für die Szenerie der gewaltigen Fälle geben.

Wasserfalle 3

Von der brasilianischen Seite hier haben Sie beeindruckende Panoramablicke auf die Wasserfälle, die breiter als die Victoria-Fälle, höher als die Niagara-Fälle und wahrscheinlich schöner als beide sind.

Rio de Janeiro – Stadt zwischen Bergen und Meer

Rio de Janeiro ist nach São Paulo die zweitgrößte Stadt Brasiliens und Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Die Seilbahn hebt Sie zum Zuckerhut empor. Von hier haben Sie einen traumhaften Blick auf das Meer, die Stadt, die riesige Christusstatue auf dem Corcovado und die berühmten Strände.

Rio de Janeiro

Mehr Informationen zum Anschlussprogramm finden Sie im Argentinien-2014

Weitere Detailfragen zu dieser Reise beantwortet Ihnen gern der Reiseveranstalter:

RDB – Reisedienst Bartsch GmbH,
Neichener Heide 18,
53604 Bad Honnef,
Telefon: 02224-989898,
Fax: 02224-989894
E-Mail: rdb@reisedienstbartsch.de.


Begrenzte Teilnehmerzahl – schnell sein lohnt sich

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Plätze begrenzt ist.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bei uns berücksichtigt.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen schon jetzt eine angenehme und interessante Reise!

Hier nochmals das Anmeldeformular.

Seite drucken Seite drucken