BDP – Mitgliederreise 2016/2017 mit zertifiziertem Fachprogramm für Psychologinnen und Psychologen nach KUBA

Unsere seit 2010 angebotenen Mitgliederreisen führten die Teilnehmer bisher nach Peking, Indien, Südafrika, Argentinien, in die USA sowie auf den Yangtse und in die Metropole Shanghai.
Auf Grund des großen Erfolges dieser Reisen haben wir gemeinsam mit dem RDB – Reisedienst Bartsch GmbH – für die Mitglieder des BDP und Ihre Angehörigen sowie interessierte Psychologinnen und Psychologen auch für 2016/2017 wieder eine interessante Reise konzipiert.
Die Reise steht diesmal unter dem Motto

KUBA – Karibik, Salsa und Psychologie

Warum Kuba?

Kuba ist für Psychologen und Psychotherapeuten ein interessantes Reiseziel, weil

  • die Psychologie in Kuba eine interessante Geschichte aufweist und
  • sich hier Psychologie und Psychotherapie nach der kubanischen Revolution unter völlig anderen gesellschaftlichen Bedingungen entwickelten.

Rainer Kurschildgen bietet in seinem im Jahre 2000 in der Zeitschrift „Psychologie in Österreich“ erschienenen Artikel einen umfassenden Einblick hierzu.

Nach der kubanischen Revolution von 1958 haben, wie Frauke Nees schreibt, integrative Ansätze, die stark von Wygotski, dem Begründer der kulturhistorischen Schule beeinflusst wurden, einen besonderen Stellenwert.

Musikgruppe auf Kuba

Folgende Reisetermine stehen zur Verfügung

  • Termin 1: 06.11. - 18.11.2016
  • Termin 2: 13.11. - 25.11.2016
  • Termin 3: 12.02. - 24.02.2017

Bei Buchung der Badeverlängerung am Traumstrand von Varadero verlängert sich die Reise um drei Tage

Weitere Informationen zum Reiseablauf und den Preisen enthalten der Reise-Flyer sowie das Anmeldeformular.

Ein Wort zum Reisepreis:

  • Kuba erlebt aktuell einen extremen Ansturm von Touristen. Diese extreme Nachfrage und das begrenzte Angebot haben dazu geführt, dass die Preise für Hotels und Flüge leider deutlich gestiegen sind. Der schlechte Dollarkurs trägt ein Übriges bei.
  • Bei der Beurteilung des Preises bitten wir Sie zu beachten, dass – im Gegensatz zu Angeboten anderer Veranstalter – bis auf die Abendshow im TROPICANA alle Ausflüge, die Aktivitäten des Fachprogramms sowie eine Reihe von Mahlzeiten bereits im Reisepreis enthalten sind.
  • Nicht-Mitglieder zahlen wiederum einen Zuschlag.

Mitglied im BDP werden und sofort Vorteile genießen

Nichtmitglieder, die bis zum 30.09.2016 Mitglied im BDP werden, zahlen ebenfalls nur den Preis für BDP-Mitglieder. Hierzu ist ein Nachweis der Mitgliedschaft an den Wirtschaftsdienst zu senden.
Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) e.V. genießen auf Grund bestehender Rahmen­verträge besondere Vorteile.
Fragen Sie uns, wir informieren Sie gern.

Zum Antrag auf Mitgliedschaft im BDP

Reisen und Fortbildung miteinander kombinieren

Neben landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten wird Ihnen auf dieser Reise ein besonders interessantes, berufsbezogenes Fachprogramm geboten.
Wir werden auch für diese Reise wieder eine Zertifizierung des Fachprogramms bei der Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen beantragen, so dass Sie bei der für Sie zuständigen Kammer Fortbildungspunkte beantragen können. Sobald die Zahl der Fortbildungspunkte feststeht, informieren wir darüber.

Frauke Nees Die wissenschaftliche Leitung übernimmt wiederum Diplom-Psychologin Frauke Nees. Sie lebte längere Zeit in Buenos Aires und weilte mehrfach auf Kuba. Sie kennt die Kultur, die Sprache und die Menschen aus ihren Aufenthalten auf der Karibikinsel. Sie arbeitet als Trainerin und Dozentin und verbindet in ihren Workshops und Seminaren Psychologie und Kunst (Tanz und Theater).

Mehr über Frauke Nees erfahren Sie Auf ihrer Webseite: www.frauke-nees.de

Lesen Sie auch den Artikel aus Report Psychologie (01/2016) „Auf den Straßen und über den Dächern Havannas“

Im Rahmen des von Frauke Nees moderierten Fachprogramms sind u.a. geplant:

  • Gespräch über die Organisation des kubanischen Gesundheitswesens
  • Besuch eines ambulanten psychiatrischen Zentrums
  • Gesprächsrunde zum paradigmatischen Hintergrund der Psychotherapie in Kuba
  • Vortrag zur Geschichte der Psychologie in Kuba

Wir empfehlen Ihnen auch den Fachartikel von Rainer Kurschildgen: ""Zur Geschichte und aktuellen Lage der Psychologie in Cuba

Das komplette Fachprogramm haben wir hier für Sie hier zusammengestellt

Was erwartet Sie? – ein kurzer Blick auf Höhepunkte des touristischen Reiseprogramms

Havanna – „Paris der Karibik“

Kathedrale von Havanna

Kathedrale von Havanna

Sie starten in die Rundreise in der Hauptstadt Kubas und erleben während einer Tour durch die Stadt das koloniale und das moderne Havanna. Da das historische Zentrum seit 1982 zum Weltkulturerbe gehört, sehen Sie neben bereits hervorragend restaurierten Gebäuden auch noch solche, die den maroden Charme Havannas ausmachen. Die berühmte Uferstraße Malecon, das Hotel Nacional und der Besuch einer Rumfabrik gehören ebenso zum Programm. Nutzen Sie den Abend auch, um eines der berühmtesten Cabarets der Welt, das Tropicana, zu besuchen und lassen Sie sich vom Rhythmus der kubanischen Musik und den Tänzerinnen und Tänzern verzaubern.

Hemingway und Cuba

Ein Kubabesuch ohne auf den Spuren Hemingways zu wandern wäre wohl unvollständig. Sie besuchen deshalb am 3. Tag seinen ehemaligen Wohnsitz, die Finca „Villa Vigia“ und den Ort Cojimar, der die Kulisse für den mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Roman „Der alte Mann und das Meer“ bildete.
Auf der Rückfahrt besuchen Sie den größten Friedhof Amerikas sowie die Festung „San Carlos de la Cabana“. Der „Friedhof Colon“ ist eine Ministadt aus Marmor, Bronze, Engeln, Kreuzen und Allegorien.. Die 1763 gebaute Festung ist eine der größten spanischen Verteidigungsanlagen in seinen Kolonien.

Unterwegs auf der Tabakroute

Zigarrendreher auf Kuba

Zigarrendreher

Die Provinz Pinar del Rio ist die Region, in der der weltbeste Tabak angebaut, geerntet und verarbeitet wird. Sie lernen im Haus der Tabakbauern die verschiedenen Verarbeitungsstufen kennen und schauen den Tabaqueros über die Schulter, wenn diese per Hand die berühmten „Havannas“ drehen.
Der Besuch wird abgerundet durch die Besichtigung der Kalksteinhöhle sowie des „Mural de la Prehistoria“, einer riesigen Wandmalerei auf der Außenseite eines Berges, welche die Entwicklung vom Kopffüßler bis zum Homo Sapiens darstellt.

Cienfuegos – El Nicho Nationalpark

In Richtung Zentralkuba führt die Reise auch nach Cienfuegos, eine Stadt, die von französischer Kolonialarchitektur geprägt wird. Berühmt ist das Theater „Tomas Terry“, in der einst Caruso sang. Im Nationalpark El Nicho erleben Sie die bezaubernde Fauna und Flora des Landes hautnah. An einem Wasserfall besteht die Möglichkeit zum Baden.

Trinidad – Juwel kubanischer Städte

Dächermeer der Stadt Trinidad auf Kuba

Trinidad

Trinidad ist die wohl bekannteste Kleinstadt Kubas und eine der am besten erhaltenen Kolonialstädte Mittelamerikas. Sie entdecken während eines Stadtrundganges durch das Labyrinth der Straßen und Gassen historische Herrenhäuser der Zuckerbarone mit kunstvoll gestalteten Türgittern und roten Dächern. Am Abend steht eine traditionelle Salsa-Tanzlektion auf dem Programm, bei der Sie dem Rhythmus Kubas ganz nah kommen. Eine professionelle Tanzcrew wird Sie ebenso begeistern.

Santi Spiritus – Santa Clara - Varadero

Das Che-Mausoleum in Santa Clara | Kuba

Che-Mausoleum in Santa Clara

Die letzte Etappe der Reise führt über Santi Spiritus nach Santa Clara, wo Che Guevara einst seinen größten Sieg errang und 1997 auch seine letzte Ruhestätte fand. Den wohl berühmtesten Guerillero der Welt haben Sie auf der Reise immer wieder auf Wandbildern gesehen und hier in Santa Clara erfahren Sie in einem Museum mehr über sein Leben. Nach einer Stadtbesichtigung geht die Rundreise dann in Varadero zu Ende.

Das komplette Reiseprogramm entnehmen Sie bitte unserem Reiseflyer.

Ein offenes Wort an alle Reiseinteressierten:

Kuba erlebt aktuell einen extremen Ansturm von Touristen, dem die Infrastruktur nicht immer gewachsen ist. Wir möchten deshalb schon jetzt darauf aufmerksam machen, dass es im Hinblick auf die gebuchten Hotels und den Reiseablauf unvorhergesehen kurzfristige Veränderungen geben kann.

Wir sind bemüht, dies zu vermeiden, können aber hierfür keine Garantien übernehmen, da in Kuba staatliche Behörden direkt eingreifen können und somit unsere Einflussmöglichkeiten begrenzt sind. Wir bitten Sie schon heute um Ihr Verständnis.

Attraktives Anschlussprogramm buchen und noch mehr erleben

Varadero – karibischer Traumstrand

Traumstrand auf Kuba

Traumstrand

Wer die lange Reise nach Kuba unternimmt und ein interessantes touristisches und Fachprogramm erlebt hat, sollte noch einige Tage nutzen und am Traumstrand von Varadero das Erlebte Revue passieren lassen. Nutzen Sie die Zeit auch, um die Seele baumeln zu lassen, ehe Sie der Alltag wieder einholt.

Sonstige Hinweise und Tipps

  • Für die Vorbereitung auf die Reise haben wir einige Literaturtipps zusammengestellt.
  • Für die Reise ist der Nachweis einer Auslandsreisekranken-Versicherung inkl. Rücktransport erforderlich. Diese können Sie über den Wirtschaftsdienst oder den RDB abschließen.
  • Zur Einreise benötigen Sie einen über das Rückreisedatum hinaus noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass.
  • Die notwendigen Visaunterlagen beschafft die Reisedienst Bartsch GmbH. Da ein akademisches Visum benötigt wird, sind umfassender Angaben zur Person bei der Anmeldung notwendig. Hierüber erhalten Sie Informationen vom Reiseveranstalter.
  • Bitte informieren Sie sich auch über die Allgemeinen Reisebedingungen des Reiseveranstalters.

Weitere Detailfragen zu dieser Reise beantwortet Ihnen gern der Reiseveranstalter:

RDB – Reisedienst Bartsch GmbH,
Neichener Heide 18,
53604 Bad Honnef,
Telefon: 02224-989898,
Fax: 02224-989894
E-Mail: rdb@reisedienstbartsch.de.

Begrenzte Teilnehmerzahl – schnell sein lohnt sich also

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Plätze pro Termin auf 20 begrenzt ist.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bei uns berücksichtigt.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen schon jetzt eine angenehme und interessante Reise!

Hier nochmals das Anmeldeformular.

Seite drucken Seite drucken