Gesetzlich oder privat? Wo bin ich optimal krankenversichert?

18. Juni 2017   |   Artikel drucken Artikel drucken

Die Frage nach der "richtigen" Krankenversicherung stellt sich auch für Psychologen bzw. Psychotherapeuten immer wieder. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht, aber folgendes sollten v.a. Selbstständige und Freiberufler sowie gut verdienende angestellte Psychologen berücksichtigen:

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wird immer teurer und das nicht nur, wenn man den Höchstbeitrag zahlt. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag, den Angestellte allein stemmen müssen, erhöhte sich zum Jahreswechsel 2016/2017 auf jetzt 1,1 Prozent. Das sind 0,2 Prozent mehr als 2016 und ein weiteres Ansteigen auf bis zu 2,4 Prozent im Jahre 2020 wird von Experten prognostiziert.

Was kann die Wirtschaftsdienst GmbH für Sie tun?
Unsere Experten unterstützen Sie:

  • bei der Optimierung Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung oder
  • beim Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV)

Lassen Sie sich individuell beraten:

  • für die Optimierung Ihrer GKV -> Beratung
  • für eine leistungsstarke private Krankenversicherung -> Beratung