Der Countdown läuft: Garantiezinssenkung verteuert Alters- und Berufsunfähigkeitsvorsorge

13. Juli 2014   |   Artikel drucken Artikel drucken

Im aktuellen Heft der Zeitschrift Report Psychologie (Heft 10/2014) werden das Thema Garantiezinsabsenkung für Lebensversicherungsprodukte und mögliche aktuelle Absicherungswege umfassend dargestellt.

Ausgehend davon heißt es jetzt schnell zu handeln, denn nur wer einen Vertrag mit spätestem beginn 01.12.2014 abschließt vermeidet die mit der Änderung verbundenen Nachteile.

Die Garantiezinsabsenkung hat dabei folgende Auswirkungen:

VersicherungsartAuswirkung auf die Leistungen bzw. Beiträge
Private Rentegarantierte lebenslange Rente sinkt
Basisrentegarantierte lebenslange Rente sinkt
Riester-Rentegarantierte lebenslange Rente sinkt
Fondsgebundene Rente mit GarantieZugesagte garantierte Rente sinkt
Kapitalbildende Lebensversicherunggarantierte Ablaufleistung sinkt
Berufsunfähigkeits-VersicherungVersicherungsschutz wird teurer (zwischen 5 - 10 % )
Risiko-LebensversicherungVersicherungsschutz wird teurer
Pflegerente (z.B. BDP PflegeRente)Versicherungsschutz wird teurer

Fazit:

  • Alle Lebensversicherungsprodukte sind von den Veränderungen betroffen.
  • Geplante und notwendige Vorsorgemaßnahmen sollten deshalb unbedingt noch im Jahr 2014 auf den Weg gebracht werden.
  • Damit sichern Sie sich für die gesamte Laufzeit des Vertrages den höheren Garantiezins für den Sparbeitrag.
  • Bestehende Gruppenverträge für BDP-Mitglieder bieten zusätzlich „Preisvorteile“

Die Experten der Wirtschaftsdienst GmbH beraten BDP-Mitglieder kompetent und individuell. Nutzen Sie diesen Vorteil für Ihre optimale Vorsorgestrategie.

Fordern Sie schnellstmöglich Ihren individuellen Vorsorgevorschlag und/oder eine persönliche Beratung an!

Hier geht’s zum Anforderungsformular >>>>