Wirtschaftsdienst GmbH des BDP

Haus der PsychologieDie Wirtschaftsdienst GmbH ist eine Tochter­gesellschaft des Berufsverbandes Deut­scher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP).
Die Verbandsmitglieder erhalten hier seit mehr als 35 Jahren Beratung und Service zu Fragen betrieblicher und privater Versicherungen. Die Wirtschaftsdienst GmbH und ihre Koopera­tions­partner beraten kompetent und erstellen maßgeschneiderte Versicherungs­angebote für Psychologinnen und Psychologen.

Wichtige Informationen zum Wirtschaftsdienst haben wir in der gesetzlich vorgeschriebenen Information (PDF) für Sie zusammengestellt.

Wirtschaftliche Gegebenheiten und eine sich ständig wandelnde Gesellschaft erfordern immer wieder eine sorgfältige Überprüfung der eigenen Versicherungs- und Vorsorgemaßnahmen. Gerne beraten wir Sie dabei!

Vorteilsangebote für BDP-Mitglieder

Barmenia
open-office

Kataloganzeige für Psychologenreisen

Interaktive Kassensuche: Optimierungsmöglichkeiten in der Gesetzlichen Krankenversicherung jetzt herausfinden und nutzen

Viele gesetzlich Krankenversicherte sind der Ansicht, dass ja doch alle Krankenkassen gleich seien und ein Blick auf Details deshalb unnötig ist. Doch weit gefehlt. Trotz eines weitegehend vom Gesetzgeber vorgegebenen Leistungsspektrums gibt es für die Kassen die Möglichkeit, spezielle Angebote zu unterbreiten.

So unterscheiden sich diese z.B.

  • bei Vorsorgeangeboten
  • bestimmten Behandlungsformen (z.B. Osteopathie, Homöopathie)
  • im Service für ihre Versicherten

Zum Jahreswechsel haben viele gesetzliche Krankenkassen bereits Anhebungen der Zusatzbeiträge angekündigt. Deshalb lohnt es sich, auf die Beiträge zu schauen. Mit unserer Kassensuche können Sie auch Beitragsvorteile generieren. Sie finden damit die Kassen mit den günstigsten Zusatzbeiträgen und solche, die Beiträge an Versicherte zurückerstatten.

Unser Tipp:

Nutzen Sie unseren neuen Service und finden Sie mit unserer interaktiven Kassensuche die für Sie geeignetste Krankenkasse. Ein Wechsel kann sich für Sie lohnen.

Aktuelles

Pflegereform zum 01.01.2016 – private Vorsorge weiter notwendig

19. November 2016  

Rund 2/3 der Deutschen haben Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
(Quelle: http://www.cash-online.de/versicherungen/2016/pflege-vorsorge-3/331658).

Obwohl die gesetzliche Pflegepflicht-Versicherung nur eine Teilkasko-Absicherung darstellt, haben aber nur rund 15 % der Deutschen eine private Pflegeversicherung abgeschlossen. Und auch die Tatsache, dass 2/3 der Befragten nicht möchten, dass ihre Kinder für die Kosten der Pflege aufkommen müssen, führt nicht dazu, dass eine ergänzende Absicherung stärker nachgefragt wird.

Stichtag 31.12.2015: Altersvorsorge und Arbeitskraftabsicherung jetzt optimieren und dauerhaft sparen

11. November 2016  

Nur noch knapp 6 Wochen gelten die aktuellen Tarife und die Sonderaktion zur BU-Absicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung. Danach wird es infolge der Absenkung des Garantiezinses wieder einmal teurer.

Vorankündigung: Fachexkursion nach  Äthiopien im Herbst 2017

16. Oktober 2016  

Im Herbst des kommenden Jahres  wird eine Fachexkursion Psychologinnen und Psychologen das zweite Mal auf den afrikanischen Kontinent führen. Geplant ist eine Reise nach Äthiopien. Unter dem Titel „Reise zur Wiege der Menschheit“ wird es während der Reise auch Treffen mit äthiopischen Kollegen geben.

BDP-Herbst-Mailing: Wachsende Lebenserwartung braucht solide VorsorgeVorsorge

30. September 2016  

Wie alt wir werden, wissen wir nicht. Aber statistisch steigt die Lebenserwartung seit Jahren weiter an. Ein heute Vierzigjähriger wird voraussichtlich über 86 Jahre alt und eine vierzigjähre Frau sogar über 93 Jahre alt.
Klar ist aber:

  • Wer länger lebt, braucht länger Geld. Denn auch im Alter muss der erreichte Lebensstandard finanziert werden. Und auch Wünsche sollen noch erfüllt werden, für die im Arbeitsleben oft die Zeit fehlte.
  • Staatliche und berufsständische Vorsorgesysteme allein bieten keine ausreichende Absicherung für das Alter und die Arbeitskraft.

Arbeitskraftabsicherung – bis 31.12.2016 mit vereinfachter RisikoprüfungArbeitskraftabsicherung

30. September 2016  

BDP-Mitgliedern steht ab 01.10.2016 auf Basis eines neuen Gruppenvertrages mit der HDI Lebensversicherung AG eine besonders attraktive Möglichkeit der Absicherung Ihres wichtigsten Kapitals, der Arbeitskraft, zur Verfügung.

Weitere Informationen

Gesetzliche Krankenversicherung: Und die Beiträge steigen 2017 doch

16. November 2016  

Kürzlich vermeldeten die Medien, dass es 2017 keine Beitragserhöhung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gäbe. Diese Aussage bezog sich aber ausschließlich auf die Zusatzbeiträge der Kassen, deren Durchschnitt bei 1,1 Prozent liegt.

Vergessen wird bei dieser Darstellung aber immer die Anhebung des Höchstbeitrages in der GKV. Dieser hat v.a. für gut verdienende Angestellte und Freiberufler Bedeutung.

Krankentagegeld-Versicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

13. November 2016  

In der Praxis stellen wir immer wieder fest, dass viele Psychologinnen und Psychologen für den Fall einer längeren Erkrankung keine Einkommensabsicherung betreiben. Da aber auch im Krankheitsfall vielfältige Kosten weiterhin anfallen, kann ein sorgloser Umgang mit diesem Risiko schnell zum Problem werden. Und dieses Thema betrifft nach Auslaufen der Lohnfortzahlung auch Angestellte.

Steuertipp Nr. 17: Arbeitszimmer – was tun?

3. November 2016  

In den jüngsten Urteilen wurden interessante Entscheidungen zum Arbeitszimmer getroffen. Um mögliche Fehler zu vermeiden, lesen Sie hier eine kleine Übersicht der Ansichten von Richtern.

Herbst und Winter – Ausrutscher können teuer werden

16. Oktober 2016  

Feuchtes Laub auf den Gehwegen und die ersten Nachtfröste sorgen für rutschige Verhältnisse. Schnell kann es zu Stürzen und damit zu Schadensersatzforderungen  kommen. Hauseigentümer und je nach vertraglicher Konstellation auch Mieter können so schnell für Versäumnisse beim Räumen von Gehwegen mit hohen Forderungen Geschädigten konfrontiert werden.

Kapitalanlage mit bis zu 5,5 % Verzinsung – jetzt noch sicherer

15. Oktober 2016  

Nunmehr ist auch ein Tabu gebrochen und die ersten Banken verlangen Strafzinsen für Einlagen. Insofern sind attraktive Anlagemöglichkeiten für freie Gelder  z.B. aus ablaufenden Lebensversicherungen oder Praxisverkäufen umso gefragter.

Hier stellen die bereits früher vorgestellten Darlehen mit Grundbuchabsicherung und Verzinsungen bis 5,5 Prozent p.a. weiterhin eine sehr gute Möglichkeit dar.
Unser Produktpartner RIVAG geht bei der Absicherung der Kundengelder für dieses Produkt mit Laufzeiten von 3, 4 oder 6 Jahren nunmehr neue Wege.

Altersvorsorge – Wichtige Gründe, warum Sie gerade JETZT aktiv werden sollten

14. Oktober 2016  

Zum Thema Altersvorsorge haben wir viele BDP – Mitglieder im Rahmen eines gemeinsamen Mailing mit dem BDP am 30. September informiert.
Ergänzend wollen wir Sie auf manchmal banale, aber wichtige Gründe für die Beschäftigung mit dem Thema in den nächsten Wochen aufmerksam machen.
Verlieren Sie keine Zeit und sprechen Sie uns an. Unsere Berater unterstützen Sie gern.